Die von Hape Kerkeling geschaffene Figur Horst Schlämmer würde meinen aktuellen Zustand wohl als "Isch hab' Rücken" vereinfachen.

Ich selbst würde meinen Schmerz als Schmerz im unteren Rücken beschreiben. Da kommt einem gleich eine ISG-Blockade, also einen Schmerz, der aus dem Becken in den unteren Rücken bis hin in den Oberschenkel ausstrahlt, in den Sinn. Allerdings helfen die gängigen Dehnübungen zur Linderung derzeit nicht bei mir.

Angefangen hat der Schmerz Anfang Januar zwei Tage nachdem ich im Fitnessstudio Kreuzheben gemacht habe. Allerdings hielt ich das damals noch für einen Muskelkater, da der Schmerz auch wieder abebbte. In zwei Winterurlauben mit jeweils drei Snowboard-Tagen meldete sich jeweils am Ende des zweiten Tages der untere Rücken wieder, obwohl ich der Meinung bin, dass die Drehbewegungen auf dem Board dem Rücken gut taten. Allerdings waren die Schmerzen am morgen des dritten Tages wieder einigermaßen weg.

Auf der Rückfahrt aus dem zweiten Winterurlaub in Österreich Anfang Februar war ich leider auf einen ICE angewiesen, in dem ich eng auf eng in einem 6er-Abteil mit vielen Koffern eingepasst mittig recht aufrecht sitzen musste. Dadurch brach der Schmerz erneut aus. Glücklicherweise leerte sich das Abteil etwas und ich konnte meinen Faszien-Ball auspacken und den Rücken durch anpressen des Balls zwischen Rückenlehne und Körper etwas locker massieren.

Nach einer langen Autofahrt zwei Wochen später am letzten Wochenende brach der Schmerz nun erneut aus und zog sich inklusiver de Rückfahrt durch das letzte Wochenende; Faszien-Übungen mit der Rolle halfen nur bedingt.

Fazit: Ich habe heute morgen einen Termin bei der Physiotherapeutin im Fitnessstudio für Mittwoch ausgemacht. Mal sehen, ob das Besserung bringt.